Startseite

Am Wochenende vor Rosenmontag waren die Närrinnen los: Weiberfastnacht in Leißnitz. Ob verkleidet als Nonne, Schlumpf oder Ampelmännchen, die Frauen hatten gute Stimmung und wurden begleitet von den musikalischen Stimmungsmachern "Jochens Jungs" — deren meist gespieltes Lied dieses Jahr wohl "Barbara Streusalz" war. Immer wieder heizten sich die Mädels der Zampertruppe und die Jungs von der Band gegenseitig ein und zogen von Haus zu Haus.

 


Foto: Annette Rösicke

Auch die "alten Hasen" ließen es sich nicht nehmen, bei diesem Spaß dabei zu sein: Günter Klenner tauschte seine Wanderstiefel gegen die Schürze und begrüßte die Frauen in der Spreestraße als Waschfrau. Auch Mariechen alias Edith Schur war mit ihrer Altenpflegerin "Schwester Anna" unterwegs von Haus zu Haus.

Im Showprogramm "(T)aktlos" der Leißnitzer Frauen bedankten sie sich bei den Männern für ihr tolles Programm im Januar — nur um einige Minuten später selbst durchzustarten: zu Gast waren Cindy aus Marzahn, Daniela Katzenberger und sogar eine echte Schönheitskönigin. Der Original Schweizer Käse, der bei den Männern im Januar nicht gereicht hatte, wurde von angereisten Schweizern nachgereicht (Bild oben).

Bei herrlichem Sonnenschein kamen dann Weiber und Männer zum Frühschoppen am Sonntag zusammen. Die erste Fastnacht auf dem neu geschaffenen Leißnitzer Dorfplatz ging zu Ende.
Fotos und Videos werden als feierlicher Abschluss beim dorfinternen Eierkuchenball am 19. März gezeigt.

aktuelles via Twitter

Registrieren, warum?

Diese Webseite enthält geschützte Inhalte, speziell Fotos in der Bildergalerie. Diese Inhalte sind nicht für die Öffentlichkeit vorgesehen und nur für registrierte Benutzer sichtbar. Um diese Inhalte zu sehen, ist eine Registrierung bzw. Anmeldung nötig. Jeder neue Benutzer muss vom Administrator freigegeben werden.

Wer ist online?

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online