Startseite

Der Dorfanger, genauer gesagt der Park hinterm Feuerwehrhaus wird umgestaltet. Zwischen Feuerwehr, Park und der Straße nach Kuhnshof soll angeblich ein Festplatz entstehen. Hier sollen die Festzelte der Fastnachten und wahrscheinlich auch ein Platz für das künftige Weihnachtsbaum-Verbrennen eingerichtet werden.

Heute wurden einige große Robinien am Rande der Dorf-Grünanlage eingekürzt beziehungsweise gänzlich entfernt. Bei der Aktion wurden auch große Äste, welche das Dach des Feuerwehrhauses gefährdeten, gestutzt. Ein gelbes Band teilt etwa zu einem Drittel den neu zu gestaltenden Bereich vom Park ab. Den Anwohnern kommt das Ganze wie eine Hau-Ruck-Aktion vor. Erst heute Morgen machten Gerüchte vom neuen Dorfplatz die Runde - schon waren die Kettensägen zu hören.

 

Anwohner wie Erika Niesche und Doris Schur sind direkt betroffen: Sie finden das Baumfällen direkt am Weg zwar berechtigt, würden aber bedauern, wenn Fliederbüsche und andere eigentlich hübsche Sträucher weichen müssten. "Wir wurden gar nicht nach unserer Meinung gefragt", beschwert sich Doris Schur. Ob die hier brütende Nachtigall auch dieses Jahr wieder ins grüne aber um einiges kleinere Dorfzentrum findet, ist für sie fraglich.

Am kommenden Samstag ist eine große Holzaktion der Leißnitzer Feuerwehr geplant. Dann sollen die restlichen Sträucher sowie die kleineren, nicht so gefährlichen Bäume abgesägt werden.

NACHTRAG 19. Januar 2011:
Wie schon vermutet, kam die Firma für die Holzfällarbeiten ursprünglich wegen den Ästen direkt hinterm Feuerwehrhaus. Nach der Begutachtung wurden die 2 Bäume rechts neben der Fahrzeughalle als gefährdet eingestuft und gefällt - sie waren innen schon ausgehöhlt.
Das Umweltamt hat ebenfalls am Montag den Park besucht und die Planungen des Dorfplatzes abgesegnet. Im abgeteilten Gebiet werden am Samstag ab 9 Uhr Sträucher und die drei großen Bäume vor den Grundstücken Niesche/Schur gefällt.

aktuelles via Twitter

Registrieren, warum?

Diese Webseite enthält geschützte Inhalte, speziell Fotos in der Bildergalerie. Diese Inhalte sind nicht für die Öffentlichkeit vorgesehen und nur für registrierte Benutzer sichtbar. Um diese Inhalte zu sehen, ist eine Registrierung bzw. Anmeldung nötig. Jeder neue Benutzer muss vom Administrator freigegeben werden.

Wer ist online?

Aktuell sind 220 Gäste und keine Mitglieder online