Startseite

Von Cornelia Bischof

Für Einsatzleiter Uwe Pohl von der Sondereinsatzgruppe Wasserrettung des Landkreises Oder-Spree aus Grünheide war die Rettungsübung auf dem zugefrorenen Leißnitzer See nichts Spektakuläres. Für seine Taucher stehen derartige Probe-Übungen regelmäßig in der Region auf dem Programm. "Etwa zehn bis fünfzehn Noteinsätze dieser Art haben wir in jedem Winter zu verzeichnen", resümiert Uwe Pohl und zeigt damit die Wichtigkeit des schnellen Reagierens der Helfer im Notfall auf.

hier gehts zum kompletten Artikel der MOZ

aktuelles via Twitter

Registrieren, warum?

Diese Webseite enthält geschützte Inhalte, speziell Fotos in der Bildergalerie. Diese Inhalte sind nicht für die Öffentlichkeit vorgesehen und nur für registrierte Benutzer sichtbar. Um diese Inhalte zu sehen, ist eine Registrierung bzw. Anmeldung nötig. Jeder neue Benutzer muss vom Administrator freigegeben werden.

Wer ist online?

Aktuell sind 204 Gäste und keine Mitglieder online